Sie sind hier: Angebote / Erste Hilfe / Rettung / Wasserwacht

Lass dich anzapfen!

Spende Blut, jeden ersten Mittwoch im Monat bei uns! Von 13 bis 18 Uhr.

Ansprechpartner

Herr
Felix Grell

Tel.    034202 3094-0
Mobil
Fax    034202 3094-28

wasserwacht[at]drk-delitzsch[dot]de

Eilenburger Str. 65
04509 Delitzsch

Jugendwart

Herr
Dennis Thiele

Suchen Sie Angebote in anderen Städten und Orten?
Die Postleitzahlsuche hilft Ihnen weiter.

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Wasserwacht

Ein Krampf im Bein, ein Sturz von einem Schiff, ein Unfall mit dem Surfbrett. Ob im Schwimmbad, im See oder auf dem Meer. Es gibt viele Situationen, die beim Schwimmen und im Wassersport lebensbedrohlich werden können. Die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes rettet jedes Jahr rund 200 Menschenleben und leistet 50.000 Mal erste Hilfe.

Wasserwacht Sachsen
Foto: Wasserwacht Sachsen

In der Freizeit Leben retten

Die rund 75.000 aktiven Mitglieder der Wasserwacht arbeiten ehrenamtlich in ihrer Freizeit daran, dass der Wassersport in Deutschland sicherer wird und immer weniger Menschen im Wasser verunglücken.

An hunderten von Wachstationen bewachen sie Schwimmbäder und Gewässer, retten Menschen in Not vor dem Ertrinken und leisten erste Hilfe. Auch größere Veranstaltungen am Wasser, wie Ruder- und Segelregatten, werden durch die Helfer der Wasserwacht abgesichert.

Wo Rettungsschwimmer alleine nicht mehr ausreichen, ist die Wasserwacht mit Booten, Hubschraubern und gegebenenfalls Rettungstauchern zur Stelle. Mit Schwimmkursen sorgen sie dafür, dass sich immer mehr Menschen sicher im Wasser bewegen. Gleichzeitig ist die Wasserwacht im Umweltschutz aktiv und säubert Ufer, Flüsse und Seen von Verunreinigungen.

Mitmachen

WW-Mitglied beim Trainingsschwimmen
Foto: DRK Delitzsch
  • Bist Du bereits acht Jahre alt oder hast du schon dein "Seepferdchen"?
  • Bewegst Du Dich gerne im und am Wasser?
  • Willst Du Deinen Schwimmstil verbessern?
  • Hast Du Spaß beim Tauchen oder möchtest es lernen?
  • Möchtest Du einmal Rettungsschwimmer werden oder es bleiben?
  • Willst Du neue Freunde kennen lernen?
  • Hast Du Lust auf Teamwork?
  • Willst Du anderen Menschen helfen und Deine Freizeit in einer duften Truppe verbringen? - Dann komm zu uns!

Wir sind stets auf Nachwuchssuche, nach neuen Hobby- und Freizeitschwimmern, die das Ziel haben, Rettungsschwimmer zu werden.

Die Freiwilligen der Wasserwacht werden sorgfältig ausgebildet und haben zahlreiche Möglichkeiten, sich zum Wohl anderer einzubringen. Voraussetzung ist neben Teamgeist auch körperliche Fitness und Gesundheit. Dann steht einer künftigen Karriere als DRK-Rettungsschwimmer, Bootsführer oder Rettungstaucher nichts mehr im Wege. Mehr Informationen auf  Wasserwacht Sachsen Seite!

 

Treffen der Wasserwacht

Juni-August

Theorie & Training

Jugend und Erwachsene,
freitags 18 Uhr

im Freibad Delitzsch

 

 

Wasserwacht im Delitzscher Freibad
Foto: DRK Delitzsch

Treffen der Wasserwacht

September-Mai
Theorie
Jugend+Erwachsene,
letzter Freitag im Monat
16-17 Uhr

DRK-Schulungsraum
Eilenburger Straße 65

Training
samstags, Jugend 13-14 Uhr, Erwachsene 14-15 Uhr
Schwimmhalle Bitterfeld

Änderungen kurzfristig möglich. Bei Interesse bitten wir um kurzfristige Kontaktaufnahme.


Die Wasserwacht - Herbst- und Wintertipps

Auch bei Minusgraden dürfen Kinder nach draußen. Denn Bewegung und frische Luft stärken den Kreislauf und machen gute Laune. Weil Kinder schneller als Erwachsene auskühlen, sollten Eltern aber ein paar Regeln beachten.

Foto: Jugendliche beim Waldlauf-Jogging
Foto: Google
  • gesunde Vitamine naschen
  • mit wettergerechter Bekleidung so lange und oft wie möglich an der frischen Luft bewegen
  • Infektionsquellen meiden, dazu gehören Menschenansammlungen in schlecht belüfteten Räumen und beispielsweise Händeschütteln von Menschen, die bereits krank sind
  • Impfausweiskontrolle und fehlende Impfungen schnellstmöglich beim Hausarzt oder im Gesundheitsamt geben lassen. PS: Auch die Impfung gegen Influenza/Virusgrippe einmal jährlich ist sehr wichtig und hilft dem Immunsystem, sich gegen andere Erkältungsviren zu wehren
  • Wechselduschen, also Ganzkörperduschen, warm anfangen und kühler, nicht eiskalt, drehen, 3x warm, 3x kühl, mit der kühlen Variante aufhören, danach schön trocken rubbeln – das wärmt euch wieder auf!

Tipps für das Training in der Schwimmhalle

  1. Bevor Du los gehst überprüfe, ob Du alles dabei hast, was Du brauchst.
    In die Tasche gehören Handtuch, Badeschuhe, Schwimmbekleidung, Schwimmbrille, Badekappe, Duschbad/Shampoo, Kamm oder Bürste, Trainingsutensilien wie z. B. Flossen oder Pull boy und eine Kopfbedeckung für den Nachhauseweg.

  2. Vor Benutzung des Schwimmbeckens ohne Badesachen duschen (wichtig für die Wasserhygiene).

  3. Hausordnung und Baderegeln einhalten (zum Selbst- und Fremdschutz und zur Erhaltung der Schwimmbad-Anlage).

  4. Beim organisierten Training Hinweise des Trainers beachten.

  5. Höre beim Schwimmen und Tauchen auf Deinen Körper und überfordere Dich nicht! Sprich im Zweifelsfall mit Deinem Trainer!

  6. Im Schwimmbad Badeschuhe zur Fußpilzvorbeugung benutzen.

  7. Nach dem Schwimmtraining Entspannungsdusche oder Wechselduschen.

  8. Wenn möglich im Anschluss an das Anziehen Haare mit Fön trocknen.

  9. Auf dem Rückweg Kopfbedeckung tragen.

Foto: Beim Training in der Schwimmhalle.
Foto: DRK LV Schleswig-Holsstein
Foto: Einweisung zum Schwimmtrainig
Foto: BRK Unterfranken

zum Seitenanfang