Sie sind hier: Angebote / Erste Hilfe / Rettung / Bevölkerungsschutz

Lass dich anzapfen!

Spende Blut, jeden ersten Mittwoch im Monat bei uns! Von 13 bis 18 Uhr.

Ansprechpartner

Robert Kirchhof

Herr
Robert Kirchhof

Tel.  0177 9312411
kbl[at]drk-delitzsch[dot]de
oder
katschutz[at]drk-delitzsch[dot]de

Eilenburger Str. 65
04509 Delitzsch

Suchen Sie Angebote in anderen Städten und Orten?
Die Postleitzahlsuche hilft Ihnen weiter.

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Bevölkerungsschutz - Einsatzzug Delitzsch

Aufruf: „Ran an die großen Töpfe!“

Das Deutsche Rote Kreuz Delitzsch sucht für seinen Einsatzzug männliche und weibliche Mitstreiter jeden Alters. Hauptsächlich werden unsere freiwilligen Helfer mit ihrer mobilen Kocheinheit im täglichen Leben nicht nur zu Katastrophen an sich, sondern auch zu Großschadenslagen, Evakuierungen und Realübungen mit anderen Rettern im Landkreis Nordsachsen gerufen. Unterstützen Sie die Arbeit des Roten Kreuzes im Bevölkerungsschutz!

Definition Katastrophe

Eine Katastrophe (z. B. die Flut 2002) ist nach bundesdeutschem Verständnis ein Schadensereignis, welches deutlich über die Ausmaße von Schadensereignissen des täglichen Lebens hinaus geht und dabei Leben und Gesundheit zahlreicher Menschen, erhebliche Sachwerte oder die lebensnotwendigen Versorgungsmaßnahmen für die Bevölkerung erheblich gefährdet oder einschränkt.

Einsatz- und Besatzungsstärke

Betreuungszug bei der Essenversorgung
Foto: DRK-KV Delitzsch

Das Deutsche Rote Kreuz in Delitzsch hilft im Ernstfall mit derzeit 35 ehrenamtlichen Mitstreitern, welche nach folgenden Bereichen gegliedert sind:

  • Kochgruppe
  • Betreuungsdienst
  • Sanitätsdienst
  • Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG)

Ausrüstung

Ktw-B und SAN-Gerätewagen
Foto: DRK-KV Delitzsch

Der Einsatzzug verfügt über einen Fuhrpark von zehn Fahrzeugen, bestehend aus:

  • einem Führungsfahrzeug
  • zwei Mannschaftstransportwagen 
  • zwei LKW 7,5 Tonnen mit Kochzelt, Küchenzubehör und Notstromaggregat
  • einem Gerätewagen Sanität
  • drei Krankentransportwagen B
  • einem Rettungstransportwagen

Des Weiteren kommen zum Einsatz:

  • ein mobiler Feldkochherd
  • ein Anhänger mit einem Schnellaufbauzelt, Notstromaggregat, Tragen und Decken

Einsätze

Zubereitung von Essen bei einem Übungseinsatz
Foto: DRK-KV Delitzsch

Hauptsächlich werden unsere freiwilligen Helfer mit ihrer mobilen Kocheinheit im täglichen Leben nicht nur zu Katastrophen an sich, sondern auch zu

  • Großschadenslagen
  • Evakuierung und
  • Realübungen mit anderen Retternim ganzen Landkreis Nordsachsen gerufen.

Es werden permanent Getränke und Suppen für den Ernstfall vorgehalten. Im ersten Durchlauf können beispielsweise bis zu 500 Portionen Suppe produziert werden. Eine sehr schnelle Einsatzbereitschaft wird – nicht zuletzt auch durch die sehr hohe Motivation unserer Kräfte – durch die ständige Aus- und Weiterbildung gewährleistet.

Ausbildung

Mannschaftstransportwagen mit Zeltanhänger
Foto: DRK-KV Delitzsch

Unsere Helfer sind stets auf dem neuesten Stand in der Anwendung von Erster Hilfe. Permanente theoretische Ausbildungen nach den aktuellsten Richtlinien erfolgen hauptsächlich in den Wintermonaten. Praktische Weiterbildungen, verbunden mit vielen regelmäßigen Übungen, erfolgen in der Sommerzeit.

Übrigens: Auch Einsätze des Kreisauskunftsbüros (KAB) werden von den ehrenamtlichen Kräften des Einsatzzuges erfüllt. Das KAB richtet im Schadensfall unter anderem sogenannte Personenauskunftsstellen meist in unmittelbarer Nähe eines Unglückes ein. Schwerpunktaufgaben sind die Dokumentation von betroffenen Personen beziehungsweise deren Betreuung. Dabei wird eng mit dem Jugendrotkreuz des DRK-Kreisverbandes Delitzsch zusammengearbeitet.

Nachwuchsförderung

Mannschaftstransportwagen mit Zeltanhänger
Foto: DRK-KV Delitzsch

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Helfern. Die Gewinnung von Nachwuchskräften ist uns sehr wichtig. Wir bieten Euch:

  • Ausbildung aller 14 Tage unter anderem in:
     - Erste Hilfe
     - Betreuung
     - Zeltbau
     - Topografie
  •  Durchführung von Exkursionen
  •  gemeinsame Freizeitgestaltung
     - klettern, schwimmen, zelten
  • Unterstützung der älteren Helfer
  • Vorbereitung auf den späteren Einsatz im Einsatzzug

Meldet Euch bei uns!

Der DRK-Einsatzzug

zum Seitenanfang